Reise blog von Travellerspoint

23. Inspiration - ?!

"Die Inspiration existiert, aber sie muss dich bei der Arbeit finden."
Pablo Picasso

"Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen."
Billy, Schweizer Aphoristiker

"Die Inspiration! Hahaha! Das ist eine alte romantische Idee ohne Sinn und Verstand."
Auguste Rodin

Ich glaube durchaus, dass die Inspiration existiert - und dass sie einen finden muss. Sei es auf der Arbeit, in der Freizeit, in der Natur.... und ich brauche sie, um meine Blogeinträge zu schreiben. Deshalb hat es mit diesem Eintrag auch etwas länger gedauert - Inspiration lässt sich eben nicht erzwingen, sie muss einen finden. Mehr über meine Inspirationsquellen findet ihr in diesem Eintrag:

Rein in die Arbeit!
Denn hier ist nach wie vor Hochsaison, und nach wie vor fehlt uns eine Personalkraft, so dass es für die gesamte Mannschaft heißt: anpacken! Ich verfolge weiterhin meine Aufgaben an der Rezeption, hinter der Bar und Gelegentlich vor dem Pizzaofen.
Aber selbst das Alltagsleben auf dem Campingplatz birgt eine gewisse Abwechslung: Diese Woche war die Wahl zur Miss-Camping 2009, dafür habe ich mich geschickter Weise als Jurymitglied aufstellen lassen, um einer Präsentationsrunde im Bikini vor dem gesammelten Clientele zu entgehen.... es ist doch viel angenehmer andere zu beurteilen, als sich selbst kritisch beäugen zu lassen!
Vorgestern habe ich mit der Tochter vom Chef Tennis gespielt - aber wohl vorerst zum letzten Mal, denn seine drei Kinder, die ich in den letzten zwei Wochen richtig ins Herz geschlossen habe, sind nun abgereist um mit ihren Großeltern ans Meer zu fahren. Damit geht auch die Phase der "Vollpension" zuende, die ich in letzter Zeit genossen habe, und es ist wieder selbst einkaufen und kochen angesagt....

Raus aus der Arbeit und....

...rein in die Schlucht!
Schon einmal etwas von Canyonning gehört? nein? das geht so: man nehme einen Neoprenanzug, eine Kletterausrüstung, einen erfahrenen Führer und einen kalten Bergfluss in einer Schlucht und kombiniere das Ganze zu einem abenteuerlichen Abstieg, während dessen man schwimmt, klettert, mehrere Meter in die Schlucht springt oder sich in Felsspalten abseilt..... ich hatte auf jeden Fall mächtig Spaß, auch wenn mir vor den Sprüngen das Herz klopfte und ich nach 2 1/2 Stunden im Wasser ziemlich durchgefroren war - es ist auf jeden Fall ein Erlebnis!

....rauf auf den Berg!
Freunde auf einem 15 km entfernten Berg zu haben, aber über kein Auto zu verfügen, ist ungünstig.... aber auf der anderen Seite stellt es eine Minimum ab Bewegung sicher, was angesichts der Vollverpflegung in letzter Zeit gar nicht schlecht ist. Und wenn ich den Weg am Morgen zurücklege, bietet sich ein wunderschöner Blick über den wolkenverhangenen Lac de Bourget....

Lac_de_Bourget_matin.jpg

...rein in die Menge!
Am 14. Juli ist der Nationalfeiertag Frankreichs, und an zahlreichen Orten gibt es Feuerwerke. Damit diese besser besucht werden und der damit verbunden Getränke- und Imbissverkauf ein besseres Geschäft macht, haben sich die Orte offenbar zeitlich abgesprochen: jeder Ort hält sein Feuerwerk an einem anderen Tag ab! Ich bin mit ein paar Gästen des Campingplatzes am 16. Juli nach Conjux gefahren, wo es ein musikalisch begleitetes Feuerwerk über dem See gab.

Conjux_Feu..ice__3_.jpg

...rauf in die Luft!
Einmal Fliegen - wer will das nicht? Diese Gelegenheit lag buchstäblich vor der Tür, weil auf dem Campingplatz zurzeit eine Gruppe Gleitschirmflieger aus Holland weilt. Ein bisschen Flirten mit dem Lehrer hat sich ausgezahlt, und er hat mir einen Tandemflug zum Sonderpreis angeboten.... eine Versuchung, der ich natürlich nicht widerstehen konnte!

Startfl_che__2_.jpg
Die Abflugfläche - nach einer knappen Stunde des Wartens war es dann soweit: ein paar Schritte über den Hang, ein paar Tritte ins Leere, und man schwebt.....

Roni_fliegt__3_.jpg
Ich hatte Glück mit den Windverhältnissen und hatte einen ruhigen und gemütlichen Flug, so dass ich in aller Seelenruhe die Aussicht und das Spiel der anderen Gleitschirmflieger beobachten konnte. Nach nach einer halben Stunde war es dann Zeit, mit beiden Füßen auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren.... insgesamt ein tolles Erlebnis!

Ihr seht, es war ein ziemliches Auf und Ab bei mir in letzter Zeit...

Inspirierende Grüße,

eure Roni

Eingestellt von Roni_Paris 12:42 Archiviert in Frankreich Tagged living_abroad

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint